Sandkasten

Der Weg gen Osten führt vorbei an riesigen Objekten die irgendwo im Nirgendwo in die Wüste platziert wurden. Wer Interesse hat kann sich ja mal die Route Daten bei 31.61172N -4.52852E ansehen und die Frage Stellen „Warum ist da das Sternbild Orion in der Wüste?“ (Orion)
P1060254
Nachdem wir einige Dünen und unzählige Kilometer Rüttelpiste gefolgt sind, konnten wir endlich so richtig im Sand (Erg Chebbi) spielen. Ganz ohne Förmchen gelingt es uns Formen in den Sand zu rutschen. Natürlich waren wir (daniel) etwas übermütig und musste entsprechend schaufeln. Der Aufwand wurde durch einen sehr einsamen Stellplatz an der Ostseite der Sanddüne belohnt.

Nach einem kurzen Besuch in Merzouga machten wir uns auf den Weg über Ramlia, Tafraoute entlang einer einsamen Schotter Piste in Richtung Zagora. Am ersten Tag begegneten uns noch zwei entgegenkommende Reisende, während wir den zweiten Tag alleine verbrachten. Belohnt wurden wir mit den idyllischste und ruhigsten Stellplätzen die man sich vorstellen kann. Nachts gesellte sich eine Dromedar-Herde zu uns.


Wenn wir den vorherigen Reisenden richtig zugehört hätten, hätten wir bestimmt auch einen einfacheren Weg gewählt – so mussten wir doch durch viele ausgetrocknete Flussläufe und Sanddünen – aber wofür hat man denn sonst so ein Auto?

Werbung

Ein Gedanke zu “Sandkasten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s